random
Kontakt
 
 
Walter Dreizler GmbH
Max Planck Strasse 1-5
78549 Spaichingen
Tel. +49(0)7424 - 70090
Fax +49(0)7424 - 700990
info@dreizler.com
Servicehotline
 
 

+49(0)1805 7009 90

14 cent pro Minute aus den Festnetz.
Für Anrufe von Mobilfunk gelten
abweichende Tarife

 

dreizler® Hohlflamme -
Spitzentechnologie für saubere Verbrennung

Effizientes Verbrennungssystem für neue Möglichkeiten in der industriellen Feuerungstechnik.
(Zum Patent angemeldet).


Innovationspreis 2010 des Landes Baden-Württemberg für
dreizler® Hohlflammentechnologie



Beschreibung Hohlflammentechnologie

Die dreizler® Hohlflamme ist ein neuartiges Verbrennungssystem, das speziell dafür geeignet ist , einen oder mehrere, gasförmige oder flüssige Brennstoffe im Wechselbetrieb oder simultan zur energieeffizienten und besonders sauberen Wärme- und Dampferzeugung im industriellen Bereich einzusetzen.




Geeignete Brennstoffe

Durch die flexible Anordnung von gasförmigen und flüssigen Brennstoffen innerhalb der gleichen Mischeinrichtung ist es möglich, niederkalorische und hochkalorische Brennstoffe gleichzeitig oder im Wechsel zu verbrennen.

  • Beispiele für niederkalorische Brennstoffe:
    Biogase, Pflanzenöle, Speisemittelreste, Tierfette, BtL (Biomass to Liquid) belastete Abdämpfe, Schad- und Prozessgase

  • Beispiele für hochkalorische Brennstoffe:
    Erdgas, LPG, Lösemittel, Alkohole, biogene und konventionelle Öle

 

Vorteile der Hohlflammentechnologie für die Industrieanwendung

Durch die innovative Anordnung von Brennstoff- und Luftführungen werden vollkommen neue Möglichkeiten in der industriellen Feuerungstechnik realisiert. Durch diese besonderen Eigenschaften ist es möglich, unterschiedliche Brennstoffqualitäten in einer effizienten, sauberen und zuverlässigen Verwendung in der industriellen Wärme- und Dampferzeugung einzusetzen.

  • Flexibler Einsatz verschiedener Brennstoffe im Einzel-, Wechsel- oder Mischbetrieb
  • Saubere und zuverlässige Verwendung von regenerativen Brennstoffen
  • Reduktion der Stickoxidemissionen (bei konventionellen Brennstoffen) um bis zu 50% im Vergleich zu den aktuellen gesetzlichen Grenzwerten in Deutschland
  • Effizienzsteigerung um bis zu 5% durch optimierte Flammengeometrie
  • Anlagenverfügbarkeiten von bis zu 99,8% pro Jahr
  • Umweltschonender und effizienter Weiterbetrieb von Altanlagen
MC 10003.3
Kombibrenner MC 10003.3 mit Hohlflammen Mischeinrichtung

 

Mehr zum Thema:

"Mehr Effizienz und Flexibilität durch neue Zweistoffbrenner"
(aus BWK 2010, Nr. 11)

Nach oben

dreizler News
 
 

dreizler® Hohlflamme -
Spitzentechnologie für saubere Verbrennung

Effizientes Verbrennungssystem für neue Möglichkeiten in der industriellen Feuerungstechnik.
(Zum Patent angemeldet).


Innovationspreis 2010 des Landes Baden-Württemberg für
dreizler® Hohlflammentechnologie



Beschreibung Hohlflammentechnologie

Die dreizler® Hohlflamme ist ein neuartiges Verbrennungssystem, das speziell dafür geeignet ist , einen oder mehrere, gasförmige oder flüssige Brennstoffe im Wechselbetrieb oder simultan zur energieeffizienten und besonders sauberen Wärme- und Dampferzeugung im industriellen Bereich einzusetzen.




Geeignete Brennstoffe

Durch die flexible Anordnung von gasförmigen und flüssigen Brennstoffen innerhalb der gleichen Mischeinrichtung ist es möglich, niederkalorische und hochkalorische Brennstoffe gleichzeitig oder im Wechsel zu verbrennen.

  • Beispiele für niederkalorische Brennstoffe:
    Biogase, Pflanzenöle, Speisemittelreste, Tierfette, BtL (Biomass to Liquid) belastete Abdämpfe, Schad- und Prozessgase

  • Beispiele für hochkalorische Brennstoffe:
    Erdgas, LPG, Lösemittel, Alkohole, biogene und konventionelle Öle

 

Vorteile der Hohlflammentechnologie für die Industrieanwendung

Durch die innovative Anordnung von Brennstoff- und Luftführungen werden vollkommen neue Möglichkeiten in der industriellen Feuerungstechnik realisiert. Durch diese besonderen Eigenschaften ist es möglich, unterschiedliche Brennstoffqualitäten in einer effizienten, sauberen und zuverlässigen Verwendung in der industriellen Wärme- und Dampferzeugung einzusetzen.

  • Flexibler Einsatz verschiedener Brennstoffe im Einzel-, Wechsel- oder Mischbetrieb
  • Saubere und zuverlässige Verwendung von regenerativen Brennstoffen
  • Reduktion der Stickoxidemissionen (bei konventionellen Brennstoffen) um bis zu 50% im Vergleich zu den aktuellen gesetzlichen Grenzwerten in Deutschland
  • Effizienzsteigerung um bis zu 5% durch optimierte Flammengeometrie
  • Anlagenverfügbarkeiten von bis zu 99,8% pro Jahr
  • Umweltschonender und effizienter Weiterbetrieb von Altanlagen
MC 10003.3
Kombibrenner MC 10003.3 mit Hohlflammen Mischeinrichtung

 

Mehr zum Thema:

"Mehr Effizienz und Flexibilität durch neue Zweistoffbrenner"
(aus BWK 2010, Nr. 11)

Nach oben

burner courier
 
 

Unser Online-Newsmagazin

Aktuelle Ausgabe zum Archiv
 
WebCobra
 
 
Referenzanlagen
 
 
Autoindustrie
Deutschland

Details